Syrien-Rückkehrer*innen

Medienberichte über sogenannte „Syrien-Rückkehrerinnen und -Rückkehrer“ werfen viele Fragen auf: Was führt Menschen in den Extremismus? Was muss, was kann Gesellschaft, Politik und Justiz an Antworten geben? Welche Präventionsmöglichkeiten gibt es? Und wie können wir mit unseren eigenen Ängsten und Vorbehalten umgehen?

Diesen Fragen können Sie im Seminar mit Volker Sebold nachgehen, der als Kriminalhauptkommissar über langjährige Berufserfahrung in diesem Themenbereich verfügt. Sie sind herzlich eingeladen mitzudiskutieren - von Montag bis Mittwoch, 27. bis 29. April!

Hier geht es zu Veranstaltungsprogramm und Online-Anmeldung

Zurück