Die EU mit dem Fahrrad erfahrbar gemacht

Fotoquelle: Akademie Frankenwarte

Erstmalig erkundeten wir in einem "Fahrrad-Bildungsurlaubskurs", wie die EU vor Ort spürbar wird

Welche Bezüge hat eine Stadt wie Würzburg oder eine kleinere Gemeinde wie Gerbrunn zur EU und was bringen der europäische Jugendaustausch oder Städtepartnerschaften? Wie blickt die IHK auf 25 Jahre Binnenmarkt und in welchen sozialen und kulturellen Projekten stecken auch EU-Finanzmittel? Diesen und noch so manch anderen Fragen fuhren unsere Teilnehmenden mit ihren Fahrrädern nach - und waren begeistert! "Ich wusste ganz vieles überhaupt nicht! Jetzt werde ich viel wachsamer schauen, wo EU drin steckt und in meinem Freundeskreis für unser europäisches Projekt werben", so ein Teilnehmer.

Übrigens: die "Fahrradbildungsurlaubsseminare" werden auch in 2019 angeboten!

Zurück