Soziales Europa und gerechte Weltordnung

Das Ende des Westens? USA, China und die neue Weltordnung

Mit dem Ende des Kalten Krieges prophezeiten viele Experten ein neues „amerikanisches Jahrhundert“ unter politischer, wirtschaftlicher und militärischer Vormachtstellung der USA. Rund drei Jahrzehnte später hat sich diese Perspektive verschoben: Die USA erleben einen relativen Abstieg und müssen um den Status als Supermacht kämpfen. Neue Großmächte wie die Volksrepublik China schicken sich an, eine weltpolitische Führungsrolle einzunehmen. Russland zeigt sich auf der Weltbühne wieder selbstbewusst. Neue Konfliktformen wie die Cyber-Kriegsführung und der moderne Terrorismus stellen die Sicherheitspolitik allgemein vor große Herausforderungen. Wie stellt sich die Weltordnung des 21. Jahrhunderts heute dar? Auf welche Machtverschiebungen müssen wir uns einstellen, und welche Konsequenzen hat dies für die Außen- und Sicherheitspolitik der Bundesrepublik Deutschland? Diesen Fragen möchten wir in unserem Seminar nachgehen und sie kritisch diskutieren.