Soziales Europa und gerechte Weltordnung

Klimawandel im südlichen Afrika

Obwohl die Region des südlichen Afrikas nur einen geringen Anteil an den globalen Emissionen von Treibhausgasen verursacht hat, sehen meteorologische Modellrechnungen die Region als besonders vom Klimawandel betroffen voraus. Zunehmende Trockenheit wird mutmaßlich den Lebensraum und Lebensgrundlage von mehreren Millionen Menschen gefährden. Zudem drohen die immer häufiger auftretenen Unwetter Ernten, Wohnungen, Arbeitsstätten und Infrastrukturen zu zerstören. In dem Seminar soll untersucht werden, welche Folgen der Klimawandel für die Bevölkerung und für die sozialen und ökonomischen Entwicklungspfade der Region generiert.  Zudem sollen die den Gesellschaften des südlichen Afrikas zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der Adaption und Folgenminderung dargestellt werden. Einen weiteren Schwerpunkt soll die Reaktion der internationalen Entwicklungszusammenarbeit auf diese Herausforderung bilden.