Gute und nachhaltige Gesellschaft

Glaube 2.0: Vom Einfluss der Religionen auf unsere Gesellschaft und Politik.

Mit Exkursionen zu unterschiedlichen Glaubensgemeinschaften.

Während die Bindung der Menschen an die großen Kirchen in Deutschland schwindet, wuchsen in den letzten Jahrzehnten jüdische oder muslimische Gemeinden. Manche Menschen erachten Glaubensfragen als absolute Privatsache, andere suchen den interreligiösen Dialog und eine Minderheit gerät in die Fänge des religiösen Fanatismus. Ist die Auseinandersetzung mit Religion womöglich wichtiger denn je? Wo und wie finden sich heutzutage Antworten auf die großen existentiellen Sinnfragen? Ob religiöse Vielfalt als Bereicherung oder als Bedrohung erlebt wird, hängt von vielen Faktoren ab. Im Seminar werden die verschiedenen monotheistischen Glaubensgemeinschaften und deren Stellung innerhalb unserer Gesellschaft und Kultur in den Blick genommen. Wie kann Toleranz, Akzeptanz und ein friedliches Miteinander gelingen? Was können wir voneinander lernen? Welche Rahmenbedingungen kann die Politik setzen?

Anerkannt/anerkennungsfähig als Bildungsurlaub in den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz. Schleswig-Holstein und Thüringen auf Anfrage.