Gute und nachhaltige Gesellschaft

Von Menschen und Maschinen: Schafft der Mensch sich selber ab?

Philosophische und ethische Probleme künftiger Lebenswelten

Unser Leben wird im Zuge der Digitalisierung eine ganz neue Gestalt annehmen: immer mehr Funktionen, die bislang in menschlicher Hand lagen, werden künftig von intelligenten Maschinen übernommen. Wohin wird die digitale Transformation, die noch ganz am Anfang steht, den Menschen führen? Wie sieht der Arbeits- und Lebensalltag in der (näheren) Zukunft aus, und welche Rolle wird dabei das spezifisch Humane noch spielen? Noch werden die Zielsetzungen und Verantwortlichkeiten vom Menschen bestimmt. Aber könnte es nicht sein, dass sich der Mensch ganz allmählich selbst aus seiner eigenen Lebenswelt herausdrängt?

Das Seminar greift Fragen wie diese aus philosophischer Perspektive auf. Auf Grundlage aktueller Text- und Filmdokumente wollen wir dabei insbesondere die ethischen Probleme diskutieren, die die neuen Technologien für Mensch, Gesellschaft und Natur mit sich bringen. Kenntnisse in Philosophie oder Ethik sind nicht erforderlich, aber ein gewisses Interesse an philosophischem Denken kann natürlich nicht schaden.

Anerkannt/anerkennungsfähig als Bildungsurlaub in den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz. Schleswig-Holstein und Thüringen auf Anfrage.