Soziales Europa und gerechte Weltordnung

Von der Willkommenskultur zur Schließung der Grenzen Europas

Deutschlands Aufnahme von Zehntausenden, in Ungarn gestrandeter, syrischer  Flüchtlinge im Herbst 2015 wurde von großen Teilen der Bevölkerung begrüßt und löste große Hilfsbereitschaft aus. Andere haben die Aufnahme der Flüchtlinge hart kritisiert. Die Kritiker haben erreicht, dass  die Flüchtlingspolitik in Deutschland und Europa erheblich verschärft wurde. Die Schließung der „Balkanroute“ und die „EU-Türkei-Erklärung“ vom März 2016 haben dazu geführt, dass viele Schutzsuchende daran gehindert wurden, in Europa Zuflucht zu suchen und zu finden. Das Seminar informiert über die aktuellen Entwicklungen in der Flüchtlingspolitik. Zugleich sollen mögliche Alternativen für eine an den Menschenrechten ausgerichtete Flüchtlingspolitik vorgestellt werden.